Rosenkranz in der Gemeinde Aventoft – Grenzerfahrungen auf der Grenzroute Deutschland-Dänemark

Die Gemeinde Aventoft ist eine der schönsten Gemeinden in Schleswig-Holstein und eine der Gemeinden im Kreis Nordfriesland. Hoch oben im Nord-Westen von Deutschland gelegen, im dänisch-deutschen Grenzland, ist Aventoft gerade einmal 12 Kilometer vom dänischen Stadtzentrum Tondern entfernt. Zu Aventoft gehören das romantische Grenzdorf Rosenkranz mit eigenem Grenzübergang nach Rudbøl am Ruttelbüller See und einTeil des Gotteskoog. Ebenso hat Aventoft als Ort einen Grenzübergang ins dänische Møllehus.

Wo liegt denn eigentlich Aventoft?

Aventoft liegt im äußersten Nordwesten von Deutschland und Nordfriesland und grenzt an Dänemark. Der deutsche Teil des Ruttelbüller See gehört zur Gemeinde Aventoft und liegt in Rosenkranz. In Aventoft wird die Vidå zum Grenzfluss.  Die beiden Grenzübergänge nach Dänemark gehören zu den kleinsten der Grenzübergänge zwischen Deutschland und Dänemark und sind in Krisenzeiten durchgehend geschlossen.

Westlich gibt es nur noch einen Grenzübergang zwischen Dänemark und Deutschland, der Grenzübergang Norddeich – Siltoft ist noch kleiner und liegt in der Nachbargemeinde Rodenäs.

Was macht denn Aventoft aus?

Wo kann man noch für nur einen Euro eine Tageskarte für das Freibad erwerben? Wohlgemerkt als Erwachsener. In Aventoft, direkt an der dänischen Grenze, beweisen die Nord-Norddeutschen ihre Liebe zu Familien und Kindern auch in diesem Punkt. Ganz dänisch duzt man sich hier, das liegt mir. Und wenn ich dann mit einem Bein in Dänemark und mit dem anderen in Deutschland stehe, ist das ein weiterer Hinweis, wie Aventofter ihr weites Land verstehen. Offen und herzlich, ohne viel Worte allein mit einem knappen „moin“ ihr Lebensgefühl ausdrücken.

In der Tat, wir wussten nicht, ob wir gerade in Dänemark standen oder in Deutschland, aber das war uns in dem Moment egal. Wir haben den Ort in traumhafter Erinnerung, haben diese tiefe Ruhe und Gelassenheit in uns aufgesogen und fühlten, wie die Zeit stehen blieb. In diesem Moment war klar, wir kommen wieder, zu Weihnachten, Ostern, wann auch immer. Denn unvorstellbar ist der Gedanke, dass es hier mal nicht schön sein könnte.

Für die einen ist Aventoft mit seinem weiteren Ortsteil Rosenkranz der abgelegenste Ort Deutschlands, für Kenner einer der zentralsten Orte in Nordfriesland. Von hier aus sind die Wege gleich lang zur beliebten dänischen Insel Rømø oder an die Flensburger Förde, zu den nordfriesischen Halligen oder Inseln.

Ein besonderes Spektakel ereignet sich jährlich in den Monaten September und Oktober. Dann wird die Sonne schwarz, wenn ballettartig Abertausende Stare kunstvoll ihre Flugformationen am Himmel zeigen. Dann kommen die Vogelbeobachter und Schaulustige, um diesem einzigartigen Ereignis beizuwohnen.

Aventoft hat eine wunderschöne Kirche, die von dänischen wie von deutschen Gläubigen besucht wird. Wie toll ist das, im Glauben über Grenzen verbunden zu sein. Hier wird es spürbar. Wir freuen uns, bald wieder hier zu sein, in einer der nordwestlichsten Gemeinden auf deutschem Festland.

Leave a Comment