Niehuussee – im Tunneltal an der Grenzroute Deutschland-Dänemark

Der Niehuussee gehört zu den eher unbekannten Seen in Schleswig-Holstein. Dabei liegt der Niehuussee in direkter Nachbarschaft zur Fördestadt Flensburg.

Auf verschlungenen Pfaden die Grenze zu Dänemark entlang, die Ruhe und die Weite genießen und doch wissen, dass alles so nah ist. Man fühlt sich in der Umgebung des Niehuussee so weit weg von allem, doch Flensburg oder Padborg sind geradezu ein Katzensprung.

Da kommt dieses kleine Naturschutzgebiet rund um den Niehuussee gerade recht. Das West-Ufer des Niehuussee bildet die Grenze, die man hier so gar nicht spüren mag. Nieselregen oder Nebel unterstreichen die Melancholie an diesem Ort wie dem Niehuussee, an dem man unbedacht vorbei auschen oder sich vereinnahmen lassen kann.

Umgeben von Hügeln des Niehuuser Tunneltal, die uns eher an eine Alm als an eine norddeutsche Landschaft erinnern, verliert sich dieser gar nicht so kleine Niehuussee im Irgendwo und wir wissen, am Horizont beginnt unser geliebtes Skandinavien. Um den Niehuussee führt ein Wanderweg, er führt im nördlichen Teil über den dänischen Gendarmstien und dauert etwa eine Stunde. Nicht weit liegen die dänischen Ort Bov und Padborg.

In Niehuus gibt es einen kleinen Angelverein mit Vereinsanlage. Offizielle Badestelle werden am Niehuussee nicht angeboten. Und so gehört der Niehuussee nicht zu den offiziellen Badeseen in Schleswig-Holstein. Die Anwohner kennen ihre Stellen, um ein paar Runden zu schwimmen. Die nächsten Möglichkeiten zu Baden befinden sich an der nahen Ostsee.

Seedaten Niehuussee

    • Fläche: 13,6 ha
    • Höhe über NN: 11,10 m
    • Uferlänge: 1,76 km
    • max.Tiefe: 2,40 m
    • mittlere Tiefe: 1,68 m 
    • Länge: –km 
    • Breite:  –m
    • Zufluss:  Aus dem Umfeld der Krusau
    • Abfluss:  Exebach
    • Anliegende Orte: Gemeinde Harrislee mit Ortschaft Niehuus, Bov (DK), Padborg (DK)

Leave a Comment