mare.photo – ein wenig mehr nordisch

mare.photo ist umgezogen. Noch liegt mit dem Umzug und Einzug ins neue Heim viel Arbeit vor uns. Aber nun können wir uns wieder unserem kleinen Magazin widmen. Ein echtes Schwedenhaus in Dänemark zwischen Wald und Wiesen auf der einen und der Ostsee auf der anderen Seite.

Corona und dänische Verwaltung, das ist jedes schon für sich eine Herausforderung. In Kombination haben wir uns oft die Haare gerauft. Aber langsam ist Land in Sicht und wir können uns der tollen Nachbarschaft widmen.

Natürlich bringt mich das Haus zurück zu meinen Wurzeln. Denn viele Jahre habe ich in ganz Europa Einrichtungen und Räume entworfen und gestaltet. Was kann schöner sein, als die Welt der Fotografie mit der Welt der Architektur zu verbinden.

Die nächsten Jahre also werden wir unsere eigenen Kunden sein und Euch daran teilhaben lassen. Mit dezenten Ideen und mit ausgewählten Adressen. Unser Stil wird dabei Elemente aus Norwegen, Schweden und Dänemark spiegeln.

Bald werden wir wieder reisen und aus manchen Städten berichten. Kopenhagen ist in Planung. Wir werden Menschen vorstellen, die bereits dort waren und darüber berichtet haben.

Wir beschäftigen uns mit skandinavischen Originalen und stellen ihre Geschichte vor. Sei es die berühmte Omagio-Serie oder das kleine dänische Glücksschwein aus Holz, sei es das Dalarna-Pferd oder die Anlage von Bang & Olufsen.

Genauso aber möchten wir Landschaften, besondere Orte und Geschichten näher bringen, dabei die wichtigen Themen Nachhaltigkeit und Klimawandel nicht außen vorlassen. 

Und so werden wir in Zukunft versuchen, unser Leben unter dieser Berücksichtigung zu gestalten und erzählen, wie man mit Verzicht nicht wirklich auf etwas verzichten muss.

Wir freuen uns über Anregungen und Freude an unseren Artikeln und vielleicht die ein oder andere Blogger-Party mit Gleichgesinnten. Die Gästehütte ist schon im Werden.

Mehr über unseren neuen Wohnort gibt es hier…

5 Comments

Leave a Comment