Fiskeläge auf Gotland – Fischerstelle Lergrav Fiskeläge / Furillen

Lergrav Fiskeläge, Fiskeläge Gotland, Furillen, Kodak ektar, Leica M Summilux 1.4 50 asph. | © mare.photo
Lergrav Fiskeläge, Fiskeläge Gotland, Furillen, Kodak ektar, Leica M Summilux 1.4 50 asph. | © mare.photo

Wir nähern uns auf der schmalen Straße am Fuße des Hangs entlang einer der vielen Meeresarme entlang zur Halbinsel Furillen. Unübersehbar taucht vor uns die Lergrav Fiskeläge auf, noch ein wenig verschlafen wirkend.

Fiskeläge auf Gotland – Lergrav Fiskeläge / Furillen

Die Fiskeläge Lergrav dürfte eine der schönsten Fiskeläge auf Gotland sein, aber noch ist sie geschlossen. Ein kleines Boot wartet am Steg auf die nächste Angeltour, der Saisonstart in der Lergrav Fiskeläge steht kurz bevor. Dann wird die kleine Fischräucherei in Betrieb gehen und Scharen von Menschen werden zwischen den frisch gestrichenen Holzhütten der Lergrav Fiskeläge umher wandeln um dann an einem der Tische Platz zu nehmen. Denn die Lergrav Fiskeläge hat sich zu einem besonderen Ausflugslokal, einem   empfehlenswerten Fischlokal gewandelt.

Geboten wird hier in der Lergrav Fiskeläge neben einer unvergleichbaren Umgebung der frisch geräucherte Fisch, typisch gotländische Küche und das alles an einem Ort, an dem man einfach SEIN darf. Inmitten grandioser Natur haben wir mit der Lergrav Fiskeläge eine ganz besondere kulinarische Oase entdeckt.

Die Saison auf Gotland ist kurz und so ist auch die Lergrav Fiskeläge als Fischlokal nur wenige Wochen im Sommer geöffnet. Auf einem Schild bedankt man sich bei den Gästen für die letzte Saison und auf einem weiteren heißt man die Gäste der kommenden Saison bereits willkommen.

Noch genießen wir die Ruhe gegen Ende der Vorsaison, warten aber auch gespannt auf die Zeit, an dem die Lergrav Fiskeläge ihre Pforten öffnet. Wir setzen uns auf eine der leeren Bänke, nehmen die wärmende Sonne in unserem Gesicht auf und atmen den leisen sanften Wind mit seinem leicht salzigen Duft der Ostsee, während das kleine Holzboot durch die Wellen wie im Takt an den Steg stößt.

Gleich werden wir auf die andere Straßenseite wechseln in das einzigartige Naturschutzgebiet mit seinen filigranen und mystischen Felsformationen, in den Lergravpark mit seinen 60 bizarren Raukar. Von dort aus blicken wir dann hinab auf eine der schönsten Fiskeläge auf Gotland, der Lergrav Fiskeläge.

Die Aufnahmen sind analog mit Leica Summilux 1.4 50 asph. auf Kodak Ektar entstanden.

Leave a Comment