Jardelund im Amt Schafflund  – Gemeinden in Schleswig-Holstein

Jardelund ist eine kleine Gemeinde in Schleswig-Holstein. Jardelund liegt an der dänischen Grenze direkt an der Grenzroute. Uns fallen die großen Wälder auf dem Gemeindegebiet auf, schon sehr besonders im waldarmen Schleswig-Holstein. Kein Wunder also, dass man Jardelund als Hischwald übersetzen kann. Noch heute kann auf auf einer der spannenden Moorführungen die Hirsche röhren hören.

Wo liegt denn eigentlich Jardelund?

Nördlicher geht es eigentlich nicht mehr in Deutschland. Zu finden ist Jardelund sehr einfach. Aus dem Süden kommend wählt man eine Straße seiner Wahl und biegt die nördlichsten Straße vor der Grenze zu Dänemark etwa zur Mitte hin ab. 

Von Flensburg aus ist Jardelund etwa 20 Kilometer entfernt, Niebüll liegt ca 36 Kilometer südwestlich. Nach Husum benötigt man fast 57 Kilometer. 

Aus dänischer Richtung ist Tondern 31 Kilometer und Apenrade 35 Kilometer entfernt.

Was macht denn Jardelund aus?

Das ehemals trockengelegte Moorgebiet wurde renaturiert und ist heute ein grenzübergreifendes und wunderschönes Naturschutzgebiet. Im Frösleer-Jardelunder Moor gibt es zahlreiche und schöne Wanderwege, in die man tief eintauchen kann.  

Dabei sollte man grundsätzlich auf den Wegen bleiben und auch den Hund an der Leine halten, denn Begegnungen mit den giftigen Kreuzottern könnten mehr als unangenehm werden. Im Ort erzählt das kleine Christian Lassens Bindemuseum die Geschichte des hiesigen Landlebens der letzten 100 Jahre. 

Mit der Nachbargemeinde Böxlund betreibt man eine gemeinsame freiwillige Feuerwehr, Kindergarten, einen Einkaufsladen. Die Kirche, Bank, Tankstelle und alle sonstigen Annehmlichkeiten eines Zentralortes befinden sich im nur zwei Kilometer entfernten Medelby.

Wann in Jardelund alles begann

Die Wurzeln Jardelunds gehen bis ins Jahr 1393 zurück, aber schon früher scheint es hier einen Verteidigungsposten gegen die Friesen gegen zu haben. Immerhin war die Lage auf der etwa 32 Meter hohen Hügelkuppe ideal, um Feinde rechtzeitig abzuwehren.

Aber auch, wenn heute die Grenze in greifbarer Nähe liegt, es geht friedlich hier zu und keiner hat Angst vor dem anderen. Im Gegenteil, die Nähe mit den dänischen Dörfern wird hier geschätzt und gelebt. Landwirtschaft prägt seither das Umland, einst hatte der dänische König Menschen aus Süddeutschland angesiedelt, um das moorige Land urbar zu machen.

Die von ihnen betriebenen Höfe, die man bis hin zur Eider findet, werden auch Kolonistenhöfe genannt. In der eigentlich bis heute recht armen Gegend wurde zunächst das Moor trocken gelegt und dann Mergel abgebaut. Bei Mergel handelt es sich um kalkhaltiges Gestein, was zu einen für die Zementproduktion genutzt wird. Zum anderen hat man Moore nach deren Trockenlegung mit Mergel bearbeitet, um den sauren Boden zu neutralisieren

Christian Lassen´s Museum in Jardelund

Eine echte und wahrscheinlich völlig unterschätzte Besonderheit ist das Christian Lassen´s Minde Museum in Jardelund. Der ehemalige Hof mit Gastwirtschaft wurde zuletzt vom Bauern Christian Lassen bewirtschaftet. Nach seinem Tod vererbte er den gesamten Hof mit Inventar mit der Maßgabe, daraus ein Museum u schaffen. Über 100 Jahre Geschichte der Landwirtschaft, des Dorflebens und der Innenarchitekturlassen sich auf spannende Art entdecken.

„Unsere Obstwiese“ in Jardelund Gegenwart und Zukunft

„Unsere Obstwiese“ in Jardelund ist in unseren Augen einer der schönsten und berührendsten Rastplätze in Deutschland.  Dabei ist „Unsere Obstwiese“ in Jardelund ehrenamtlich in privater Initiative entstanden.

Zahlreiche Ostbäume, schaukelnde Sitzgruppen und ein großes Gelände laden ein, sein Picknick genau hier zu machen und in der Herbstzeit vielleicht die leckeren Früchte von den Bäumen genießen.

Jardelund Gegenwart und Zukunft

Noch immer wirkkt Jardelund stark landwirtschaftlich geprägt. Aber der Wandel der Zeit macht auch vor der Gemeinde Jardelund nicht Halt. Heute ist Jardelund ein beliebter Wohnort. Die Menschen verdienen ihr Geld zum Teil im Nachbarort Medelby, dem nächsten Zentralort von Jardelund. 

Aber wir in Schleswig-Holstein haben etwas, was uns oft nervt, aber mittlerweile bares Geld wert ist. Das ist de Wind. Und davon profitieren die Menschen in Jardelund. Zum einen unterhält Jardelund einen Bürgerwindpark. 27 Windanlagen, aber auch Biogas und Solarstrom gibt es mittlerweile in großem Überschuss, der erfolgreich verkauft wird.

Vor einiger Zeit wurde der größte Batteriespeicher Europas in Jardelund eingeweiht, um den Strom dann verfügbar zu machen, wann er gebraucht wird.

Eine weitere Selbstverständlichkeit in Jardelund ist die Versorgung mit dem schnellen Internet, welches in allen Haushalten verfügbar ist.

Was sollte man in und um Jardelund unbedingt entdecken?

Dörfer in Schleswig-Holstein wie Jardelund im Kirchspiel Medelby sollte man nicht so einfach links liegen lassen. Das gesamte Grenzland Deutschland-Dänemark ist auf beiden Seiten mehr als eine Entdeckung wert.

Wie bereits erwähnt geht es zum spontanen Picknick auf „Unsere Obstwiese“ in Jardelund. Und egal, ob Einheimischer oder Auswärtiger, ob zum Schwelgen in Dorferinnerung oder Entdecken des Landlebens: Das Christian Lassen´s Minde Museum wird seine Besuche immer wieder neu überraschen.

Ins Naturfreibad geht es nach Ladelund in die ehemaligen Mergelkuhlen. Das liegt etwa 14 Kilometer weiter westlich. Ebenso empfehlen wir die Ausstellung und KZ-Gedenkstätte Ladelund, die sich schon früh mit der Aufarbeitung der  Zwangsarbeit während des Zweiten Weltkrieges auseinander gesetzt hat. 

Eine weitere Gedenk- und Begegnungsstätte ist das erhaltende dänsiche Konzentrationslager Fröslevlejren, nur 12 Kilometer entfernt.

Leave a Comment