Ilford Delta 100
 Chameur mit klarer Kante

Der Ilford Delta 100 gehört zu den modernen feinkörnigen Filmen im professionellem Bereich der analogen Fotografie.  Wir haben ihn zu einem Kinderportrait der etwas anderen Art eingesetzt und zeigen zugleich, wie man mit einer Veröffentlichung im Internet auch die Privatsphäre eines Kindes schützen kann.

Ein sonniger Septembertag an der Ostsee in Süddänemark.  Mit dabei meine Nikon mit eingelegtem Ilford Delta 100. Zeit für einen kleinen Abstecher an den Strand, an dem die kleine Lotta ihre ersten Schuhe ausprobieren kann. Abseits der Straße und weit genug vom Meer darf die Kleine sich frei bewegen, ohne Sorge um ihre Sicherheit haben zu müssen.

Ein Kind will sein anstatt zu müssen und genau das ist mir auch ein Anliegen in der Fotografie. Es ist ein riesiges Geschenk, ein Kind begleiten zu dürfen und mit riesigen Geschenken geht man einfach sehr achtsam um.

Also keine gestellten Aufnahmen und keine Kommandos. Lotta bewegt sich, wie ihr gerade zumute ist. Ich darf dabei sein. Und nutze die Chance, diese Momente mit der Kamera einzufangen, ohne von ihr wahr genommen zu werden. Entspannt läuft sie kreuz und quer und nimmt ihre Umgebung ganz ohne Ablenkung mit allen Sinnen wahr.

Dabei will ich nicht ihr Blickfeld stören, sondern versuche ihr und damit auch ihrer Sehnsucht, ihren Gedanken, ihren Gefühlen zu folgen. Die nötige Distanz und damit auch die geringe Schärfentiefe erreiche ich mit einer 210er Brennweite. Lotta wird bis zum Schluss nicht wahrgenommen haben,  dass ich sie fotografiert habe.

Für diese Bildserie nutze ich den Ilford Delta 100, verzichte auf jeden Filter, und erreiche damit eine gewisse Sensibilität und Weichheit in den Aufnahmen. Fein werden die Grautöne nuanciert und selbst Gegenlichtsituationen wird der Ilford Delta 100 ohne Tücken gerecht. Er verzichtet auf jedes Drama, zeigt deutlich weniger Kontrast als sein empfindlicherer Bruder, der Ilford Delta 400 oder gar sein sehr feinkörniger Halbbruder, der Ilford Pan 50 Plus.

Er beherrscht auf wunderbare Weise das gesamte Spektrum mittlerer Grauwerte und verzichtet dabei auf extreme Weiß- oder Schwarzbereiche. Das ist weder besser noch schlechter als beim Ilford Delta 400 oder Ilford Pan 50 Plus, es ist einfach anders und bedient entsprechend einen anderen Geschmack.

So fein der Ilford Delta 100 ist, so hat er aber auch durchaus seine Allüren. Er will absolut korrekt belichtet und genauso korrekt entwickelt werden. Zu schade also fürs Labor beim Discounter. Da bleibt die Selbstentwicklung oder das Fachlabor.

Mit diesem Artikel möchten wir aber noch etwas ganz anderes zeigen: Lotta wird man nicht anhand ihres Gesichtes identifizieren können. Kinder haben auch in der heutigen Zeit ein Recht auf ein eigenes Bild. Das gilt auch für die Nutzung im Internet. Ein Kinderbild gehört gerne ins Familienalbum, aber einfach nicht ins World Wide Web. Ein Weg dazwischen ist eben die Möglichkeit, einem Kind zu folgen anstatt sich ihm in den Weg zu stellen und es eben diskret und trotzdem rührend zu fotografieren, ohne es kenntlich zu machen.

Leave a Comment