Grenzübergang Padborg (Haraldsvej) – Harrislee | Grenzübergänge Dänemark – Deutschland

Grenzübergang Padborg (Haraldsvej) – Harrislee, Grenzübergänge Dänemark – Deutschland, Kodak Tri X, Leica M Elmarit 2.8 28 asph.
Grenzübergang Padborg (Haraldsvej) – Harrislee, Grenzübergänge Dänemark – Deutschland, Kodak Tri X, Leica M Elmarit 2.8 28 asph. | © mare.photo

Wir reisen entlang der dänisch – deutschen Grenze und beschreiben hier den kleinen Grenzübergang Padborg (Haraldsvej) – Harrislee.

Grenzübergang Padborg (Haraldsvej) – Harrislee | Grenzübergänge Dänemark – Deutschland

Der Grenzübergang Padborg (Haraldsvej) – Harrislee ist einer der kleinen Grenzübergänge in Dänemark und liegt östlich des Grenzübergang Padborg – Harrislee, nur wenige hundert Meter entfernt und nur durch den Bahndamm getrennt. Doch der Grenzübergang Padborg (Haraldsvej) – Harrislee ist ausschließlich den Fußgängern und Radfahrern vorbehalten. Die Serie über die Grenzübergänge in Dänemark fotografieren wir analog mit dem klassischen Reportagefilm Kodak Tri X und dem Objektiv Leica Elmarit M 2.8 28 asph.

Gleich neben dem Bahndamm in Padborg führt die schmale Straße zur Grenze nach Deutschland. Denn an dieser Stelle ragt der Bahndamm auf dänischer Seite 500 Meter in deutsches Staatsgebiet. Von deutscher Seite führt nur ein Feldweg durch landwirtschaftlich genutzte Flächen hier her. Die Grenze selbst verläuft in dieser Umgebung in Richtung Niehuus / Bov mitten durch das Tunneltal, in dem der kleine Grenzbach immer wieder die Seite der Grenze wechselt.

Am Grenzübergang Haraldsvej startet bzw. endet der berühmte  über 70 Kilometer lange Gendarmstien, auf dem einst die Grenzgendarmen partrouillierten und heute Wanderer sich auf deren Spuren  begeben.

Gleich neben dem Grenzübergang steht ein Wohnhaus, dessen Terrasse direkt an einem der Grenzsteine endet.

Auch, wenn es hier keinen Kennzeichenscanner gibt, da Autos diesen Übergang nicht passieren können, wird der Grenzübergang Padborg (Haraldsvej) – Harrislee immer wieder durch Streifenbeamte überwacht.

Leave a Comment