Grenzland

Grenzübergang Aventoft – Møllehus | Grenzübergänge Dänemark – Deutschland

Grenzübergang Aventoft – Møllehus / Grenze Dänemark – Deutschland. Fotografiert mit Leica M7 und Elmarit 2.8/28 asph. new auf Kodak Tri X 400 | © mare.photo
Grenzübergang Aventoft – Møllehus / Grenze Dänemark – Deutschland. Fotografiert mit Leica M7 und Elmarit 2.8/28 asph. new auf Kodak Tri X 400 | © mare.photo

Wir reisen entlang der dänisch – deutschen Grenze und beschreiben hier den kleinen Grenzübergang Aventoft – Møllehus

Der Grenzübergang Aventoft – Møllehus: Grenzübergänge Dänemark

Der Grenzübergang Aventoft – Møllehus ist einer der kleineren Grenzübergänge von Dänemark. Er wird wohl überwiegend von den dänischen Bewohnern des ländlichen Umfeldes genutzt werden, die gerne nach Aventoft zum Einkaufen kommen, die Geschäfte sind komplett in dänischem Besitz und auf ihre dänische Kundschaft zugeschnitten. Die Serie über die Grenzübergänge Dänemark fotografieren wir analog mit dem klassischen Reportagefilm Kodak Tri X und dem Objektiv Leica Elmarit M 2.8 28 asph.

Eine kleine Stahlbogenbrücke führt über die Wiederau (Vidå), diesem Grenzfluss westlich von Süderlügum. Gäbe es hier keine lockenden Geschäfte für die dänische Kundschaft, würde man in dieser Einöde den Grenzübergang Aventoft – Møllehus wohl kaum wahrnehmen.

Doch diese Einöde im Umfeld des Grenzübergang Aventoft – Møllehus ist typisch nordfriesisch und schön. Der dänisch-deutsche Maler Emil Nolde fühlte sich in dieser Landschaft zuhause und zeigt sie in zahlreichen seiner Motive. Die Vidå (Wiedau) mit ihrer am Grenzübergang Aventoft – Møllehus fast historischen Metallbogenbrücke prägt diese Landschaft im Grenzgebiet.

Südöstlich dem Grenzübergang Aventoft – Møllehus liegt der meist unsichtbare und gar nicht so kleine Haasberger See, ein traumhaftes und romantisches Naturschutzgebiet, das aber nur bei Hochwasser als See wahrzunehmen ist. Der Haasberger See ist extrem flach und fällt sonst halbwegs trocken.

Leave a Comment