Fiskeläge auf Gotland – Fischerstelle Gnisvärd Fiskeläge

Gnisvärd Fiskeläge, Gotland, Kodak Ektar, Leica M Summilux 1,4 50 asph.
Gnisvärd Fiskeläge, Gotland, Kodak Ektar, Leica M Summilux 1,4 50 asph. |© mare.photo

Wir besuchen den kleinen Fischerhafen um die Mittagszeit, das Wasser ist spiegelglatt. Am Kai sitzt ein alter Fischer und flickt sein Netz. Gerade tuckert ein kleines Holzboot in den Hafen, mit dem ein alter Fischer seinen Fang an Land bringt.

Alltag in der Fiskeläge auf Gotland: Die Gnisvärd Fiskeläge

Damals wie heute ist das Leben der Fischer auf Gotland und hier in der Gnisvärd Fiskeläge ein hartes Los. Doch die braun gegerbten Gesichter der Menschen, die aus dem Booten steigen, sprechen eine zufriedene Sprache. Die Zeit läuft ihnen nicht davon und sie sind zufrieden mit dem, was sie zum Leben brauchen. 

Dass sich Touristen so für ihre bescheidenen Hütten und Anlagen der Gnisvärd Fiskeläge begeistern können, werden sie wahrscheinlich dennoch nicht so ganz verstehen. Und doch fliehen immer mehr Menschen aus ihren satten und fetten Umgebungen in eine neue Bescheidenheit wie diese Gnisvärd Fiskeläge, die allerdings auch mittlerweile ihren Preis hat. 

Der Fischer wird die Kinder der Urlauber sehen, die über die Anlage der Gnisvärd Fiskeläge toben und sich viellicht an die eigene Kindheit erinnern, in der er mithelfen musste zuhause auf dem Hof oder hier beim Ausnehmen und Verkaufen der Fische.

Viel Schweiß und Mühe steckt in dem Holz, aus dem die Hütten der Gnisvärd Fiskeläge gebaut sind. Doch hat das eigentliche Leben, die Fischerei, hier in der Fiskeläge Gnisvärd, die Menschen unglücklicher leben lassen?

Vielleicht können wir von ihm lernen, dem alten Fischer, der gerade in einer großen Kiste seinen Fisch an Land trägt, mühsam, aber zufrieden. Vielleicht können wir lernen von ihm, dass Bescheidenheit glücklich machen kann. Wir jedenfalls brauchen im Hier und Jetzt, in der Gnisvärd Fiskeläge, nicht mehr zum Glücklich sein als diesen Moment in dieser Umgebung.

Die Aufnahmen entstanden analog mit dem Leica M Summilux 1.4 50 asph. auf Kodak Ektar

Leave a Comment