Zitate

Fotografische Zitate – Lisette Model

kostenlose Zeitungen auf Gotland | © mare.photo
kostenlose Zeitungen auf Gotland | © mare.photo

Fotografiere niemals etwas, das dich nicht interessiert!

Lisette Model

Über die Fotografin

Lisette Model kam im Jahr 1901 in einem wohlhabenden Haus als Elise Amelie Felicie Stern in Wien zur Welt. Im Jahr 1983 verstarb sie. Sie gehört zu den wichtigsten Namen der modernen und künstlerischen Fotografie. Berühmte Fotografinnen und Fotografen wie Diane Arbus, Larry Fink oder Nan Goldin wurden durch sie inspiriert.

Ihre Liebe galt zunächst der Musik, welche sie auch anfangs studierte. Im Jahr 1926 verstarb ihr Vater und so zig ihre Familie nach Frankreich. Hier bewegte sie sich zwischen Nizza und Paris. Im Jahr 1933 beschloss Lisette Model, Fotojournalistin zu werden. Zu dieser Zeit war ihre jüngere Schwester Olga bereits professionelle Fotografin, so erlernte Lisette bei ihr die nötigen Handgriffe.

Im Jahr 1934 nahm sie in Nizza eine Fotoserie über die Nobelurlauber am Strand auf, die im Nachhinein zu ihren berühmtesten Arbeiten gehört. Sie wurde zwar offen für diese kritisiert, als die Bilder in der sozialkritischen Zeitung der kommunistischen Partei veröffentlicht wurden, doch brachte diese Serie die Aufmerksamkeit berühmter Fotografen wie Amsel Adams, Edward Weston oder Berenice Abbott ein.

In Nizza heiratete sie 1936 den russischen Maler Evsa Model, mit dem sie 1938 in die USA zog. Hier lernte sie Persönlichkeiten wie Amsel Adams kennen und bekam Kontakt zum Museum of modern Art. Bereits 1940 erwarb dieses Museum einige ihrer Arbeiten.

Sie arbeitete bis 1952 freiberuflich als Fotojournalistin und portraitierte Größen wie den Jazz-Musiker Luis Amstrong. Ihre Arbeiten erschienen regelmäßig u.a. im Cosmopolitan. Doch die so offene Gesellschaft der USA unterstellte ihr kommunistische Züge und verhinderte weitere Aufträge. So nahm sie Abschied von der professionellen Fotografie und lehrte dieses Fach. Einer ihrer heute berühmten Schüler ist der Fotograf Bruce Weber.

Leave a Comment