Gotland Museen | Bläse Kalkbruk Museum

Blaese Kalkbruk Museum, Kodak Ektar, Leica M Summilux 1.4 50 asph.| © mare.photo

Gotland ist reich an Kalkgestein und im Süden an besonders dichtem Kalksandstein. Abgebaut wird seit einigen hundert Jahren. Auch heute noch entdecken wir überall Spuren des staubigen Goldes der Insel.

Gotland Museen – Bläse Kalkbruk Museum

Im hohen Norden der Insel Gotland, liegt der einst wichtige Hafen Kappelshamn, Wir blicken auf die nördliche Seite des Meeresarmes und werden die ehemalige Kalkfabrik besuchen, die heute als Bläse Kalkbruk Museum für uns die Tor öffnet.

Einer der wichtigsten Industriezweige Gotlands war der Kalkabbau. Die besonderen geologischen Vorkommen sind auch heute noch für diese Materialverarbeitung von Bedeutung. So gibt es hier im Norden eine moderne Fabrik zur Weiterverarbeitung.

Schwere Muldenkipper transportieren den Abbruch über eine eigene Straße dorthin. Eine gut erhaltene Fabrikanlage entdecken wir in Bläse. Der alte Kalkofen und die Aufenthalträume der Arbeiter, Lagerstätten und Transportgleise erzählen heute als Industriemuseum, wie hier bis 1945 dieser Rohstoff verarbeitet wurde. Auch die Hafenanlagen mit Übergabehäuschen und Hafenkran sind noch intakt und selbst die Minenbahn ist in Betrieb. Allerdings transportiert sie heute statt Material und Arbeiter interessierte Museumsbesucher.

Leave a Comment