Beltringharder Koog, Lorenbahnen in Deutschland, Lüttmoorsiel, Nordstrandischmoor
Beltringharder Koog, Belrtingharder Koogsee, Seen in Schleswig-Holstein, Lüttmoorsiel,
Beltringharder Koog, Belrtingharder Koogsee, Seen in Schleswig-Holstein, Lüttmoorsiel | © mare.photo


Galerie

B E L T R I N G H A R D E R   K O O G   /   L Ü T T M O O R S I E L

Das Naturschutzgebiet Beltringharderkoog mit der Badestelle Lüttmoorsiel und der Lorenbahn zur Hallg Nordstrandischmoor ist sicherlich das schönste Naturschutzgebiet in Nordfriesland. Ebenso ist die Lagune Beltringharder Koog der größte Binnensee in Nordfriesland und gehört zu den schönsten Seen in Schleswig-Holstein.

Neben einer grünen Badestelle direkt auf dem Deich lockt vor allem die Lorenbahn zwischen Lüttmoorsiel und Nordstrandischmoor die Touristen. Für die Bewohner der kleinen Hallig Nordstrandischmoor ist es dagegen die einzige Möglichkeit, Menschen und Fracht auf ihre kleine Insel im Wattenmeer nach Hause zu bringen.

Der Beltringharder Koog ist Brut- und Rastplatz für tausende Nonnengänse. Überall kann man die vielfältige Vogelwelt beobachten. Und so kommen Vogelkundler (Ornithologen) aus dem gesamten nordeuropäischen Raum in den Beltringharder Koog, um mit ihren Spektiven den Tieren so nah wie möglich zu kommen.

Den Beltringharder Koog gibt es erst seit dem Jahr 1987. Er ist im Rahmen eines Küstenschutzprojektes durch Eindeichung entstanden und wurde dauerhaft unter Naturschutz gestellt. Zu diesem Zweck haben sich die namhaften Umweltschutzverbände zusammen getan, um gemeinsam diesen einzigartigen Rückzugsraum einer besonderen Tier- und Pflanzenwelt zu bewirtschaften und zu pflegen.

Zudem ist der Beltringharder Koog ein Stützpunkt des Amtes für Küstenschutz, der von hier aus die umliegenden Deichanlagen instand hält.

Der Beltringharder Koog liegt am Nordseeküsten-Radweg, der zugleich Fernwanderweg ist. Er liegt zwischen Husum und Niebüll. Wir haben ihn u.a. hier beschrieben: